Soziale Projekte für Gambia e.V Rechtsanwältin Marika Bjick Ferdinand-Lassalle-Straße 18 04109 Leipzig Deutschland +49 341 213 19 79

Informationsbriefe

Es ist wieder etliches passiert. Wir wollen mit diesem Brief informieren und sensibilisieren.


Informieren über das, was in 2015 erreicht wurde. Sensibilisieren für die Probleme, mit denen auch wir zu kämpfen haben.

Schallmauer durchbrochen

200_mitglieder_-_200_sch_ler_736.pngAls wir bei einer Reise vor zwei Jahren unserem Headmaster, Yunus Gibba, sagten, dass wir 108 Mitglieder haben, sprang er freudig an seine Statistiktafel und zeigte uns, das er "just now" auch 108 Kinder an der Schule hat.


Jetzt ist ein solcher Zufall auch wieder eingetreten. Derzeit haben wir an beiden Schulen exakt 200 Kinder und ... seit dem 11.06.2015 auch 200 Mitglieder.


Diesmal dauerte es etwas länger, diese neue Schallmauer zu durchbrechen. 


Dennoch: Neue Mitglieder, die unsere Arbeit an beiden Schulen mit 8 EUR/Monat unterstützen sind wichtiger denn je! 


Warum? In den vergangenen vier Monaten hat sich der Umtauschkurs für uns um ca. 30% verschlechtert. Was das für uns bedeutet, und warum wir so dringend neue Mitglieder benötigen, erläutern wir hier.


Kusamai Bebauungsplan 2015 ff

plan_von_heute_und_morgen-200_206.pngDank engagierter Spender ist es uns möglich, zusammen mit der Schulleitung und der Dorfgemeinschaft, die Infrastruktur für die Nursery School in Kusamai anzugehen.


Nach dem erprobten Vorbild der ersten Schule in TambaKunda / Seawoll ist es wichtig, eine Schulmauer als Einfriedung zu bauen. Derzeit übernachten Kühe, Schafe und Ziegen auf dem mit altem Mangobaumbestand beschenkten Grundstück. Entsprechend sieht es am nächsten Morgen aus ;-).


Hier gibt's die Grafik größer.


Jahreshauptversammlung 2015

mittelverwendung_2014_200px_393.pngAuf der Hauptversammlung 2015 beschlossen die Anwesenden einstimmig, die geplanten Investitionen an unserer zweiten Schule, die wir in Kusamai unterstützen, zu realisieren. 


Ferner berichtete unsere Kassenwartin über den Verlauf des Jahres 2014. Auf Grund von Sondereinflüssen ist es uns im letzten Jahr nicht ganz gelungen, die uns selbst auferlegte freiwillige Selbstverplichtung von 96% in die Projekte zu geben. Das Ziel wurde durch Sondereinflüsse mit 95,10% knapp verfehlt. 


Im Schnitt über die gesamten Jahre liegen wir jedoch mit 97,5% noch immer deutlich über dem Soll. Mehr und näheres unter Mittelverwendung.


Klassenfotos

Immer, wenn wir an unseren Schulen in Gambia sind, kommen uns Jungs und Mädchen aus der Grundschule herzlich zuwinkend entgegen. Groß sind sie geworden und es ist so schön, ihre Entwicklung mit zu verfolgen.


Wenn wir uns dann noch vorstellen, dass diese Kinder später mal selbst Mütter und Väter sind, so ist es ein Muss, das wir ab 2015 fest verankern wollen: Wir "schießen" jährlich Klassenfotos, die wir den Kindern dann aushändigen.


Diese haben wir auf unserer Webseite auch eingestellt.


Fotos von TambaKunda/Seawoll und von Kusamai.


Leipzig: 3. Netzwerktreffen der Vereine in Gambia

Am 26. und 27. September 2015 richten wir das deutschlandweite Treffen der in Gambia tätigen Vereine in Leipzig aus.


Die Stiftung Prolina, die diese Treffen ins Leben gerufen hat, will damit Synergien zwischen den Projekten und Organisationen schaffen zur Förderung und Verbesserung von Bildung, Gesundheit und Umwelt - in unserem Fall - in Gambia.


Hier gibt's das Programm und die Möglichkeit sich anzumelden.